Hilfe für Geflüchtete in Osttirol

Auf dieser Seite versuchen die Hilfsorganisationen und Gemeinden Osttirols die große Hilfsbereitschaft der Bevölkerung zu strukturieren und auch möglichst effizient abrufbar zu machen.

zeit

Ich will ZEIT spenden

Wenn Sie Dienstleistungen (z.B. Unterstützung bei Möbelaufbau, Übersetzungen etc.) anbieten können und wollen, so melden Sie sich bitte beim Freiwilligenzentrum Osttirol. Dort gibt es eine zentrale Datenbank, wo die Osttiroler Hilfsorganisationen und Gemeinden zugreifen können.

Ansprechpartnerin: Freiwilligenzentrum Osttirol
Brunner Daniela, MA
+43 680 238 14 59
fwz@rmo.at
www.freiwilligenzentren-tirol.at

geld

Ich will GELD spenden

Aufgrund von fehlenden Zugriffsmöglichkeiten auf die ukrainischen Bankkonten, gibt es zurzeit starke finanzielle Engpässe bei Geflüchteten aus der Ukraine, die sich in Osttirol aufhalten. Wollen Sie diese finanziell unterstützen (z.B. als Starthilfe für Hygieneartikel, Lebensmittel, Schulsachen, Kleidung etc.), so danken wir für Ihre Geldspende auf das Konto „Ukraine Osttirol“ (IBAN: AT25 2050 7010 0026 9785, BIC: LISPAT21XXX)

Ansprechpartnerin: Service-Clubs Osttirols (Kiwanis, Lions, Rotary, Round Table, Soroptimistinnen)
i. V. Strauß Natalia und Kofler Martin
+43 4852 600350
wohnen@stadt-lienz.at

sachspende

Ich will SACHEN spenden

Sachspenden stellen einen großen logistischen Aufwand dar. Deshalb ist es unser Ziel, kein Lager aufzubauen, sondern nur konkrete Anforderungen zu bedienen. In untenstehender Tabelle haben Gemeinden und Hilfsorganisationen die Möglichkeit, solche Anforderungen möglichst detailliert zu stellen.

Diese Tabelle wird täglich aktualisiert und wir sind dankbar, wenn Sie sie mit Ihren Möglichkeiten abgleichen.

Bezüglich sonstiger wertvoller HILFSAKTIONEN bezirks- und bundesweit (auch direkt für die Ukraine) beachten Sie bitte die Hinweise in den lokalen Medien.

(c) IKRK/Maxim Dondyuk

(c) John Engedal Nissen / IFRC

(c) Yevgen Nosenko/ICRC

(c) Rotes Kreuz

Benötigte Sachspenden

Sie, als Gemeinde oder Hilfsorganisation, wollen ebenfalls Aufrufe in die unten stehende Liste eintragen können? Melden Sie sich bitte für Zugangsdaten bei hannah.inmann@roteskreuz-osttirol.at.

Angekommen in Österreich?

Folgende Website enthält erste Informationen über das Leben in Österreich.

Hier finden Sie viele Fragen, die sich Menschen auf der Flucht stellen, wenn sie in Österreich angekommen sind – und die Antworten darauf.

Wie leben die Menschen in Österreich miteinander? Welche Stellung haben Männer und Frauen? Was müssen Sie über Schule und Kindergarten wissen?

Die Menschen in Österreich befolgen Gesetze, die auch Sie einhalten müssen. Manchmal halten sie sich aber auch nur an Regeln, die viele Menschen akzeptieren, aber nicht alle. Und manche Informationen sind Tipps, die Ihnen das Leben erleichtern sollen. Wir wünschen Ihnen, dass Sie gut in Österreich ankommen. Ob Sie in Ihre Heimat zurück­kehren oder hier ein neues Leben aufbauen – für die nächste Zeit sind Sie ein Teil von Österreich!